Sex

Die Politik orientiert sich an sexualpolitischen Konzepten, die Menschen aller Entwicklungsstufen, sexueller Selbstverständnisse und biologischer Voraussetzungen gerecht werden.

Männer leben (im Rahmen des Legalen) alle Facetten ihrer Sexualität selbstbewusst – und nehmen wahr, was für sie gerade passt: für sich allein, in Begegnung(en) und/oder in Beziehung(en).

Sexualität befreien und wertschätzen, Männer in ihren sexuellen Ausdrucksmöglichkeiten und Wahrnehmungsfähigkeiten stärken.

Sex ohne Macht und Ausbeutung – Sex mit Lust und Freude: Körperliche Nähe und sexuelles Handeln haben sich am gegenseitigen Einverständnis sich zugewandter zurechnungsfähiger Persönlichkeiten zu orientieren. Der Staat muss «nur» Schwächere schützen. 

Inhalt abgleichen